Wildpflanzenpädagogik

Un-Kraut oder doch Heilpflanze? – Lernen Sie, das Wissen und den Umgang mit Pflanzen fundiert, anwendungsbezogen und zielgruppengerecht an Menschen aller Altersgruppen zu vermitteln. Machen Sie sich und andere aufs Neue vertraut mit traditionellem Pflanzenwissen. Und tragen Sie dadurch gleichzeitig aktiv zur Bewahrung und nachhaltigen Entwicklung unserer Natur- und Kulturlandschaft bei.

Die Weiterbildung Wildpflanzenpädagogik bietet einen praktischen Einblick in die Vielfalt und Schönheit unserer Pflanzenwelt. 10 Tage an 5 Wochenenden (90 Unterrichtseinheiten) von Frühjahr bis Herbst lehren Sie Nutzung und Vermittlung wertvollen Pflanzenwissens.
 

Zum detaillierten Terminplan und den Veranstlatungsorten kommen Sie durch Anklicken des gewünschten Kursortes.

 

Starttermin nächster Kurs: Berlin / Brandenburg, Schwarzwald, neu in 2019: Luxemburg / Trier

  • Sie erwerben botanisches Fachwissen sowie praktische Erfahrung in der Verwendung von Wildkräutern und Heilpflanzen.
  • Sie bekommen Informationen u.a. über Inhaltsstoffe, Heilwirkungen, Sammelregeln
  • Sie erlernen Zubereitungs- und Konservierungsmöglichkeiten.
  • Sie setzen sich mit den wichtigsten naturschutzrechtlichen und hygienischen Verordnungen auseinander.
  • Sie erlangen methodisch-didaktische Kompetenz zur selbstständigen Konzeption und Anleitung von Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen.
  • Sie erhalten das Abschlusszertifikat „Wildpflanzenpädagoge/-in“.