Wildnispädagogik

In Kooperation mit der renommierten Wildnisschule Wildnistraining laden wir dich ein, auf eine Reise der Selbsterfahrung und Naturverbundenheit. Hast du schon immer davon geträumt, eine tiefere Verbindung zur Welt um dich herum zu schaffen? Bist du neugierig auf Wildnisfertigkeiten, intensive Naturerlebnisse und einen innovativen Ansatz des Lernens und Lehrens?

Warum diese Weiterbildung wählen?

Unsere zertifizierte Weiterbildung in Wildnispädagogik bietet dir die Möglichkeit, tiefgehendes Wissen über das Leben in und mit der Natur zu erlangen. Dies umfasst sowohl praktische Fertigkeiten und umfangreiches Naturwissen, als auch geistige Erweiterung und die Auseinandersetzung mit philosophischen Themen. Basis ist das Coyote Teaching, eine besondere, sehr respektvolle Art des traditionellen Lehrens indigener Völker. 

Wildnispädagogik ermöglicht das tiefe Verstehen unserer Rolle als Teil der Natur. Lerne dieses Wissen professionell in deiner Arbeit mit Menschen einzusetzen und für dich zu nutzen, auf deinem eigenen Weg zur Harmonie mit dir selbst und der Natur.

Unsere Ziele sind klar definiert
  • Du erlernst und übst verschiedene Wildnisfertigkeiten.
  • Du erwirbst und vertiefst Wissen über wilde Pflanzen und Tiere sowie über ökologische Zusammenhänge.
  • Du bewegst dich sicher und rücksichtsvoll in der Natur.
  • Du erlebst dich als eingebettet in die Zusammenhänge und Vorgänge in der Natur.
  • Du erlangst die Fähigkeit mit anderen Menschen wildnispädagogisch zu arbeiten. 
Inhalte der Seminare

Sechs Seminare vermitteln ein breites und miteinander vernetztes Themenspektrum:

  1. Wildnis-Basis-Fertigkeiten und Fährtenlesen 
  2. Wahrnehmung und Wildnisspiele 
  3. Wildkräuter und Outdoorküche 
  4. Survival und Skills 
  5. Lebensrad und Coyote Teaching 
  6. Kommunikation, Moderation und Zeremonie 

Praktische Fertigkeiten bilden einen Schwerpunkt der Wildnispädagogik und beinhalten Fähigkeiten wie Feuer entfachen, Kochen auf dem Lagerfeuer, Herstellung von Gebrauchsgegenständen, Überlebenstechniken, Bogenschießen und vieles mehr.

Naturwissen umfasst das Verhalten von Tieren, Fährtenlesen, Vogelsprache, Wildpflanzenkunde, ökologische Zusammenhänge und Gefahren in der Natur.

Wahrnehmungsschulung erweitert deine Sinne und fördert die Entwicklung deiner Intuition.

Pädagogische Kompetenz umfasst die Fähigkeit zur achtsamen Kommunikation, zur Begleitung von Teamprozessen und zur Moderation für verschiedene Zielgruppen. Das System “Lebensrad” bildet hierbei die Basis. Es bildet Lebenszyklen und Lebensprozesse ab, Lehr- und Lernprozesse werden für dich sichtbar und begreifbar.

Methodik der Seminare

Coyote Teaching und die Kunst des Fragenstellens bildet die Basismethode der wildnispädagogischen Methodik. Sie baut auf Neugier und Interesse auf und ermöglicht ein multidimensionales Lehren und Lernen. Die lernende Person bekommt eine nahezu unsichtbare Unterstützung und Impulse, die dazu motivieren, selbst Wissen und Erkenntnisse zu finden, statt direkte und vermeintlich abschließende Antworten von der lehrenden Person zu erhalten. 

Zielgruppe

Unsere Weiterbildung richtet sich an Menschen in pädagogischen oder sozialen Arbeitsfeldern, sowie an alle, die ihr Wissen über die Natur vertiefen und andere Menschen für die Natur begeistern möchten. Wenn du bereits Kenntnisse in Naturpädagogik hast, bietet unsere Weiterbildung eine sinnvolle Vertiefung. 

Die Teilnahme erfordert Offenheit, Interesse an komplexen Zusammenhängen und die Bereitschaft, Erfahrungen in der Gruppe zu teilen.

Seminarort

Die Seminare finden in 53949 Dahlem/Eifel statt. Das Wildniscamp der Wildnisschule Wildnistraining liegt an einem idyllischen Ort im Wald des Deutsch-Belgischen Naturparks, in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Eifel. Die Übernachtung ist im eigenen Zelt oder unterm Tarp, zudem stehen Holzhütten als Gruppenunterkunft zur Verfügung. 

Starttermin

Im Frühjahr 2024 startet ein neuer Kurs. Die detaillierten Seminartermine findest du in der Kursübersicht.

Kursgebühr

€ 1.820,-

Ratenzahlung: Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung in Höhe von € 380,- fällig, diese wird frühestens sieben Tage nach Anmeldung abgebucht. Nach Kursstart werden sechs monatliche Raten in Höhe von je € 240,- abgebucht.

Einmalzahlung: Mit der Anmeldung ist die gesamte Kursgebühr fällig, diese wird frühestens sieben Tage nach Anmeldung abgebucht.

Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Material betragen € 72,- pro Wochenende. Eine Rechnung hierüber erhältst du am ersten Seminarwochenende von der Wildnisschule Wildnistraining.

Erhalte dein Zertifikat

Das Abschlusszertifikat “Wildnispädagoge / Wildnispädagogin” erhältst du unter folgenden Bedingungen:

  • Regelmäßige Anwesenheit an den Seminaren (mindestens fünf von sechs Seminaren)
  • Absolvieren eines Praktikums inkl. Praktikumsbericht (z.B. durch die Begleitung eines Seminars oder eines Schulklassenprogramms) 

Solltest du das Zertifikat nicht anstreben oder die Zertifikatsbedingungen nicht erfüllen, erhältst du eine ausführliche Teilnahmebescheinigung, die über Umfang und Inhalte der Weiterbildung Auskunft gibt.

Informationen und die FAQ findest du auch auf der Website der Wildnisschule Wildnistraining.